O`Donnell Bratapfel

Mehr Ansichten

O`Donnell Bratapfel

Weihnachtlich fein

24,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Inhalt: 700ml, entspricht 35,57 € / 1l

Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Hersteller:
O'Donnell Moonshine GmbH,Utrechter Straße 22, 13347 Berlin
Beschreibung

Fruchtiger Apfel verfeinert mit süßen Noten von Mandel, Vanille und Zimt sowie weiteren geheimen Zutaten.

Besonders vollmundig wird unser Bratapfel durch den kräftigen Schuss Zitrone, den er kurz vor der Abfüllung erhält. Alle Äpfel für unseren „Bratapfel“ kommen aus Europa und erfüllen höchste Qualitätsstandards. Als süßester unter den Likören erfreut er sich das ganze Jahr über besonderer Beliebtheit.

Mit seinen 20% vol. eignet er sich zum Kreieren von unterschiedlichster Cocktails und Longdrinks. Wir empfehlen den Genuss pur, auf Eis oder als Longdrink mit Ginger-Bier. Der Alkoholgehalt liegt bei 20% vol.

O’Donnell Moonshine:

Wer wir sind: August, der Gründer der Firma, war ein Jahr in Amerika und hat dort viel von Moonshine gehört. Moonshine erlebte seine Blütezeit während der amerikanischen Prohibition vor knapp hundert Jahren. Moonshine nannten die Farmer ihren heimlich und oft bei Nacht schwarz gebrannten Schnaps, den sie in Einmachgläser („Mason Jars“) füllten und dann an Schmuggler, die sogenannten „Bootlegger“, weiterverkauften. Die Einmachgläser waren eine Vorsichtsmaßnahme, weil man sich durch Flaschenkäufe schnell als Schwarzbrenner verdächtig machte. Der Schnaps wurde aus allem Möglichen gebraut, war jedoch kaum genießbar und konnte sogar blind machen.

Es gibt viele Geschichten von Gangstern und Ganoven dieser Zeit, die mit Moonshine handelten und dem Alkoholschmuggel Auftrieb gaben.

Namensgeber für unseren Moonshine ist Edward „Spike“ O’Donnell, Anführer der South Side O’Donnell Gang, die sich während der Chicago Beer Wars von 1923 blutige Auseinandersetzungen mit ihren Widersachern, lieferten.

Zurück in Deutschland fiel August auf, dass es hier keinen Moonshine gab und gründete so das Unternehmen 2013. Er passte den Geschmack des Schnapses, vorerst nur den Original, an den deutschen Markt an und begann sein Unternehmen aus dem Wohnzimmer aus. Aus der Studentenbude von damals ist inzwischen ein mehrköpfiges Team geworden, das in Berlin-Wedding den Moonshine international vertreibt.