O`Donnell Bitter Rose

Mehr Ansichten

O`Donnell Bitter Rose

Perfekt pur oder im Sekt

24,90 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
Inhalt: 700ml, entspricht 35,57 € / 1l

Lieferzeit: 3 - 5 Tage

Hersteller:
O'Donnell Moonshine GmbH,Utrechter Straße 22, 13347 Berlin
Beschreibung
Eine Mischung aus sauren und bitteren Noten der Grapefruit gepaart mit leicht fruchtigen Einfüssen von Hagebutten. Seine kräftig rote Farbe erhält der “Bitter Rose” Likör durch schwarzen Holundersirup. O`Donnel verwendet für die Herstellung ausschliesslich beste Zutaten und natürlich keine künstlichen Aromen oder Farbstoffe. Durch die ausgewogene Säure der Grapefruit werden sofort Erinnerungen an Sonne und Süden geweckt. Seine dunkelrote Farbe, der Geruch nach Citrusfrüchten und der süsslich-herbe Geschmack machen den Bitter Rose zu einer einzigartigen Versuchung. Mit seinen 25% vol. eignet sich die „Bitter Rose“ sowohl pur, als auch in vielen Sommerdrinks.

O’Donnell Moonshine:

Wer wir sind: August, der Gründer der Firma, war ein Jahr in Amerika und hat dort viel von Moonshine gehört. Moonshine erlebte seine Blütezeit während der amerikanischen Prohibition vor knapp hundert Jahren. Moonshine nannten die Farmer ihren heimlich und oft bei Nacht schwarz gebrannten Schnaps, den sie in Einmachgläser („Mason Jars“) füllten und dann an Schmuggler, die sogenannten „Bootlegger“, weiterverkauften. Die Einmachgläser waren eine Vorsichtsmaßnahme, weil man sich durch Flaschenkäufe schnell als Schwarzbrenner verdächtig machte. Der Schnaps wurde aus allem Möglichen gebraut, war jedoch kaum genießbar und konnte sogar blind machen.

Es gibt viele Geschichten von Gangstern und Ganoven dieser Zeit, die mit Moonshine handelten und dem Alkoholschmuggel Auftrieb gaben.

Namensgeber für unseren Moonshine ist Edward „Spike“ O’Donnell, Anführer der South Side O’Donnell Gang, die sich während der Chicago Beer Wars von 1923 blutige Auseinandersetzungen mit ihren Widersachern, lieferten.

Zurück in Deutschland fiel August auf, dass es hier keinen Moonshine gab und gründete so das Unternehmen 2013. Er passte den Geschmack des Schnapses, vorerst nur den Original, an den deutschen Markt an und begann sein Unternehmen aus dem Wohnzimmer aus. Aus der Studentenbude von damals ist inzwischen ein mehrköpfiges Team geworden, das in Berlin-Wedding den Moonshine international vertreibt.